Anreise & Parken

Anreise zum Nürburgring

Anfahrtsplan Nürburgring

Der Nürburgring liegt zirka 90 Kilometer südwestlich von Köln und zirka 60 Kilometer nordwestlich von Koblenz direkt an der B 258.

 

Verkehrsleitsystem

Im Umfeld des Nürburgrings wird ein Verkehrsleitsystem installiert. Die Parkplätze für alle Teilnehmer, die nicht am 24h-Rennen teilnehmen, befinden sich in der Parkzone B und sind ausgeschildert. Die 24h-Teilnehmer folgen dem Farbleitsystem. Es gibt zwei Zufahrtszonen:

  1. Rot und Gelb; Parzellen im Grand-Prix-Fahrerlager und in der Boxenanlage
  2. Blau und Grün: Parzellen entlang der Grand-Prix-Stecke

Die Farbe eurer Einfahrtzone ist durch die Farbe eurer Einfahrtscheine dokumentiert. Auf dem Gelände erst wird die Differenzierung in z. B. Hellblau und Dunkelblau relevant. Ihr werdet entsprechend durch Personal eingewiesen. Siehe hierzu auch den Einfahrtplan.

 

Empfohlene Anfahrtswege:

Aus Fahrtrichtung Köln der A 1 bis Autobahnende folgen, weiter Richtung Ahrhütte und von dort weiter auf der B 258.

Aus Fahrtrichtung Trier bzw. Luxemburg: A 48 bis Ausfahrt Ulmen, von dort weiter über die B 257.

Aus Fahrtrichtung Koblenz bzw. Bonn: A 61 bis Ausfahrt Wehr, von dort weiter über die B 412 bis kurz vor den Nürburgring, dann auf die B 258 abbiegen.

 

Adresse für Navigationssysteme

Als Adresse in Navigationssysteme „53520 Nürburg“ (Eifel) eingeben – ggf. noch Otto-Flimm-Straße. Allerdings ist die Beschilderung im nahen Umfeld von Nürburg eindeutig.

 

Parken am Nürburgring

Besucher, Jedermann-Rennen, Tourenfahren, usw.

Die Parkplätze B2, B2a, und B3 stehen allen Teilnehmern zur Verfügung. Am Freitag, Samstag und Sonntag wird eine pauschale Parkgebühr von 5 Euro erhoben, die entweder bei der Einfahrt oder bei der Ausfahrt entrichtet werden muss. Wer sein Fahrzeug Freitag abstellt und Sonntag ausfährt, bezahlt nur einmal!


Teilnehmer der 24h-Rennen

Die 24h-Teams und -Einzelfahrer (Rennrad und MTB) erhalten die Durchfahrtsscheine für die Einfahrt in das Grand-Prix-Fahrerlager per Post. Das Einfahren erfolgt analog zu den vergangenen Jahren. Bitte hierzu die Informationen unter „Einfahren ins Fahrerlager“ beachten.

Zusätzliche kostenfreie Parkplätze stehen in der Dunlop-Kehre innerhalb des Areals der Grand-Prix-Strecke zur Verfügung. Hierzu die Zufahrt über FSZ II wählen und als Legitimation eine Kopie der Buchungsbestätigung für ein 24h-Team mitführen.

Achtung bei großen Fahrzeugen: Die Durchfahrtshöhe im Hatzenbachtunnel ist auf 3,60 m beschränkt. Zudem ist die Auffahrt zum Fahrerlager für schwere Fahrzeuge eingeschränkt. Fahrzeuge über 3,60 m Höhe und über 7,5 to zulässigem Gesamtgewicht, deren Einfahrt über diese Zuwegung geplant ist, müssen sich unbedingt im Vorfeld per E-Mail bei uns melden.

Abholen der Teilnehmer-Unterlagen am Freitag

Wer am Freitag lediglich seine Teilnehmer-Unterlagen abholen möchte, kann ab 16 Uhr auf dem Parkplatz B1 kostenfrei parken. Das Fahrzeug muss allerdings bis spätestens 23 Uhr vom Parkplatz wieder abgeholt werden, da dieser dann geschlossen wird.

Im Parkhaus unter dem ring°boulevard ist das Parken eine Stunde lang kostenlos. Danach fallen Parkgebühren an.


Zuschauerplätze

Besucher und Begleitpersonen von Sportlern haben bei Rad am Ring überall freien Zutritt – außer in wenigen Sperrzonen.

Entlang der Grand Prix-Strecke können die Rennen vom Grünstreifen am Rand aus ebenso verfolgt werden, wie von einzelnen Punkten außerhalb der Nordschleife. Der Aufbau von Zelten und ähnlichem Equipment ist entlang der Strecke außerhalb der Parzellen allerdings verboten.

Wir haben hier für Navigationshilfen wie Google-Maps die Koordinaten zusammengestellt:

Die Streckenabschnitte Wehrseifen und Breidscheid sind vom Adenauer Ortsteil Breidscheid aus sehr gut erreichbar. Über die Koordinaten 50.376777, 6.950434 (Link zu Google-Maps) nach Breidscheid navigieren, Parkplatz suchen und dann entweder zu Wehrseifen aufsteigen oder im Bereich der Brücke Breidscheid einen Zuschauerplatz aufsuchen.

Den Abzweig zum Parkplatz am Streckenabschnitt Brünnchen findet man über 50.370744, 7.008665 (Link zu Google-Maps).

Von dort führt auch ein Waldweg (rund 1.200 m zu Fuß) zum Streckenabschnitt Hohe Acht.

Der Parkplatz am Pflanzgarten kann über 50.363782,6.999999 (Link zu Google Maps) angesteuert werden.

Die Mountainbike-Strecke quert im Bereich Altes Forsthaus 50.346484,6.959366 (Link zu Google-Maps) die Kreisstraße gleich zweimal. Von dort aus können Zuschauer der Mountainbike-Strecke zu Fuß in verschiedene Richtungen folgen und auch Single-Trail-Passagen einsehen.