Category / Allgemein

    Loading posts...
  • Rad am Ring auf Social Media: Das Event verfolgen und mitgestalten

    Ein Fahrrad an sich ist eine recht analoge Sache. Das gilt glücklicherweise aber nicht für Radveranstaltungen. Rad am Ring tummelt sich natürlich auch 2019 wieder auf den Social-Media-Kanälen Instagram und Facebook und hält euch mit Fotos, kurzen Zwischennews und Videos auf dem Laufenden. Ein bisschen Rad-am-Ring-Atmosphäre für die, die nicht vor Ort am Ring sein…

  • Skoda-Taxi: Rennatmosphäre für Nicht-Radler

    Die Athleten per App tracken oder beim Vorbeihuschen kurz anzufeuern ist schön und gut. Noch besser ist es aber, auch als Nicht-Radsportler mal eine Runde auf dem Nürburgring zu drehen und hautnah ins Renngeschehen einzutauchen. Das machen wir dieses Jahr zusammen mit unserem Partner Skoda möglich. Zwei der Streckenfahrzeuge nehmen „Fahrgäste“ gratis mit auf die…

  • Live Tracking: Wo fahren sie denn?

    Fest im Blick haben Supporter und Begleitpersonen „ihre(n)“ Athleten rund um die Uhr dank Live Tracking. Den Service gibt’s nur für 24h-Teilnehmer, egal ob 24h Einzel oder 24h Team. Das funktioniert über die App unseres Zeitnahme-Partners Abavent und einen Registrierungscode, den ihr vor Ort bekommt. Wie genau ihr eure(n) Athleten sichtbar macht, erfahrt ihr hier.

  • Registrierung für Nachmeldungen: Jetzt für später online gehen

    Aus und vorbei. Seit dem 8. Juli ist die Online-Anmeldung für die Disziplinen bei Rad am Ring geschlossen. Das heißt aber nicht, dass Kurzentschlossene den Nürburgring nicht trotzdem unter die Reifen nehmen können. Eine Nachmeldung vor Ort ist noch in allen Disziplinen möglich. Um die Abläufe vor Ort zu beschleunigen, solltet ihr euch aber bitte…

  • Highlights abseits der Rennen: Ein Rahmenprogramm, das rockt

    Genauso ausdauernd wie die 24h-Radsportler ist unsere Entertainment-, Bühnen- und Rahmenprogramm. Da gibt es an kulinarischer Front die Pasta-Party am Freitag, am Samstag steht Live-Musik auf dem Programm, es ist ja Wochenende. Wer selbst aktiv werden, aber kein Rennen fahren möchte, kann sich auf die verschiedenen Test- und Touren-Strecken begeben (mit und ohne Guide), ein…

  • RPR-1-Ringradio: Hört, hört!

    Musik und Infos am laufenden Band – klingt wie normales Radioprogramm, ist aber in diesem Fall etwas ganz Besonderes: Radio RPR 1 unterstützt uns wieder bei Rad am Ring. Moderator Dirk Köster wird unser Team um Holger Kremers aus dem RPR-1-Tonstudio unterstützen. Zudem sendet RPR 1 unter der Frequenz 87,7 fortlaufend einen Mix aus aktuellen…

  • Online-Ende 8. Juli: Registrierung offen, Nachmeldungen vor Ort

    Am Montag, 8. Juli schließt unser Online-Portal für die Rad am Ring-Anmeldungen. Stand heute können wir in allen Disziplinen Nachmeldungen vor Ort annehmen. Mit zwei einfachen Maßnahmen macht ihr uns und euch das Nachmelden leichter. Ab 9. Juli könnt ihr euch in der Datenbank registrieren (einfach Anmelde-/Registrierungs-Link nutzen). D.h, ihr tragt völlig unverbindlich eure Daten…

  • Event-Trikot: Kleider machen Ringradler

    Wer den Nürburgring radelnd bezwingt, kann stolz auf sich sein – und seine Leistung ruhig offen zur Schau tragen: In Form des Rad-am-Ring-Trikots. Auch dieses Jahr haben wir euch über das Design abstimmen lassen. Vor Ort könnt ihr euren Favoriten dann im Teilnehmer-Center in den Boxen 19-22 käuflich erwerben. Die schicken Stöffchen gibt es für…

  • Food Corner, Dorint-Pastaessen, Bitburger-Freibier: Essen, trinken, Speicher füllen

    Essen hält Leib und Beinmuskeln zusammen. Damit eure Energiespeicher stets gut gefüllt sind, egal, ob ihr 24h unterwegs seid, eine Runde tourt, an den Jedermannrennen teilnehmt oder am MTB-Marathon: In der Food Corner gibt es jede Menge Radsport-tauglicher Leckereien. Das Dorint Hotel kümmert sich dort am Freitag von 16 bis 23 Uhr, Samstag ab 7…

  • Test- und Touren-Strecken: Abseits des Renn-Kurses

    Rad am Ring macht auch Spaß, wenn man ohne Wettkampfambitionen anreist. Es gibt verschiedene Teststrecken und Tourenvorschläge, auf denen Begleitpersonen, Tourenradler und alle, die Lust auf eine Runde in der herrlichen Eifellandschaft haben, nach Herzenslust in die Pedale treten können. Die Strecken zum individuellen Fahren sind ausgeschildert, können aber auch über die Rheinland-Pfalz-App aufs Smartphone…